ANWENDUNGSBESTIMMUNGEN

Grundlagen

Anwendungsbestimmungen dienen der Organisation von Themen, welche das SHIP Meldesystem entweder temporär nicht unterstützt oder im Grundsatz keine technische Unterstützung möglich ist. Werden die Anwendungsbestimmungen nicht eingehalten, besteht das Risiko, dass der Prozess nicht optimal abläuft.

Mit der Unterzeichnung der Teilnahmevereinbarung verpflichtet sich der Teilnehmer, die Anwendungsbestimmungen einzuhalten bzw. umzusetzen. Die Anwendungsbestimmungen werden den Teilnehmern jeweils in den aktuellsten Release Notes kommuniziert.

Relevanz
Anwendungsbestimmungen beschränken sich auf den produktiven Betrieb.

Klassierung der Anwendungsbestimmungen

  1. Anwendungsbestimmungen zu temporären technischen Restriktionen
  2. Anwendungsbestimmungen zu dauerhaften technischen Restriktionen
  3. Anwendungsbestimmungen dienen der Organisation der Themen, welche das SHIP Meldesystem technisch nicht unterstützt

Überprüfung bestehender Anwendungsbestimmungen
Bei der Einführung neuer Prozess Standards für den produktiven Betrieb, wird jede gültige Anwendungsbestimmung überprüft und hinsichtlich der Bestimmung ergänzt oder angepasst.

Vor der Beendigung einer Anwendungsbestimmung wird geprüft, ob die Bestimmung tatsächlich für alle Prozess Standards beendet werden kann. Allenfalls wird nur eine entsprechende Ergänzung vorgenommen.

Zu den Anwendungsbestimmungen

 

Versionen

Datum Version Autor Inhalt Release
23.07.2019 3.0.1 Cécile Portmann Rechtschreibkorrekturen deutsch
(französisch keine Anpassungen)
 
05.07.2019 3.0.0 Cécile Portmann Der Lenkungsausschuss hat die Anwendungsbestimmungen 4 bis 8 verabschiedet 19/02.02
01.04.2019 2.0.0 Cécile Portmann Anwendungsbestimmung 3  
01.04.2019 1.0.0 Cécile Portmann Anwendungsbestimmungen 1 und 2